logo puppenmuseum

Zeit zu entdecken.

Herzlich Willkommen

​Das Puppen- und Spielzeugmuseum der Stadtgemeinde Baden wurde im Jahr 1990 eröffnet. Die ältesten Stücke sind ein Guckkasten aus dem Jahr 1760 und eine Papierankleidepuppe mit 8 „Roben“ von 1820. Die kleinste bewegliche Puppe, ganze 12 mm, wurde in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts im Südtiroler Grödnertal aus Holz hergestellt.

Puppenmuseeum-51-min

Folgen Sie uns auf Facebook um auf dem Laufenden zu bleiben!

LANGE NACHT DER MUSEEN am 5. OKTOBER

Samstag, 5. Oktober 2019 ab 18.00 Uhr bis 1.00 Uhr

HÄTTEN SIE DAS GEWUSST?
Aus welchem Material wurden früher die Augen für Puppenköpfe gefertigt? Von welcher bekannten Persönlichkeit hat der Teddybär seinen Namen?
Bekanntes und Unbekanntes zur Welt der Kinder erwartet Sie: Barbara Lorenz hat viel zu erzählen und stellt auch knifflige Fragen. Wer die Antwort weiß, kann tolle Preise gewinnen.
Einfach kommen und mitraten: für Groß und Klein geeignet!

Mehr dazu in unserem Video Hätten Sie das gewusst?

Regionalticket um € 6,- ist im Puppen- und Spielzeugmuseum Baden erhältlich.
TIPP: mit dem Gratis Shuttle-Bus der Stadtgemeinde von Schauplatz zu Schauplatz

Doll and Toy Museum Baden

Dolls and toys from two centuries are eagerly awaiting your visit. The lovingly – mainly handmade – toys as image in
miniature of the »world of the grown-ups« provide a uniquely precious insight into the life of the past. The collection of dolls, cuddly toys and doll‘s houses and parlours is a delight not only for children – also grown-ups go into raptures when viewing
them and feel transported back to their own childhood.

Puppenmuseeum-besucher

Музей кукол и игрушек в Бадене


Куклы и игрушки из двух веков ждут вас. Это с любовью сделанные, в основном ручной работы, игрушки как миниатюрный образ »мира взрослых«, которые дают Вам понять жизнь того времени. Коллекция игрушек, кукол и кукольных домов восхищают не только детей – и взрослые, глядя на них, могут почувствовать себя
перенесенными обратно в детство.